Seite wählen

Wetten und E-Sports

Sportwetten gehören zu den beliebtesten Mitteln, um sein Geld effektiv zu nutzen und auf Quoten, Ballberührungen, Tore, Körbe und Aufschläge zu setzen. 

Das Angebot ist riesig, die Menge an Sportarten, auf die gewettet werden kann, eröffnet manchmal sogar neue Horizonte bis hin zu neuen Hobbys, da sich ein Spektrum an Sportarten auftut, von dem Otto Normalverbraucher gar nichts oder wenn dann nur sehr wenig wusste. Sportwetten, die sich nur auf Boxen, Fußball und Pferderennen beziehen sind mittlerweile vollkommen out, da muss mehr Auswahl her, und sei es nur, um mal hineinzuschnuppern. Eins der Dinge, welche der moderne Markt ganz weit hochhält ist E-Sport. Im Trend durch die letzten Jahre bekommt E-Sport immer mehr Aufmerksamkeit. Auch aus der Perspektive von uns Spielern ist interessant: Wieso eigentlich? Wieso gibt es E-Sport und warum kann man darauf auf einmal wetten?

Erstens wird E-Sport wunderbar vermarktet. Durch Streaming, Youtube-Kanäle und die dadurch entstehenden Influencer ist man im Internet ständig von Einflüssen rund um Gaming, Technik und die neuesten Games umgeben. E-Sport würde selbstverständlich ohne Internet kaum existieren können, weswegen der Sport selbst und die Spieler selbst mitsamt Community eng miteinander vernetzt sind, sich austauschen und so die Szene ständig immer weiter wachsen kann. Wo ein Angebot ist, dort ist auch Nachfrage. Und wenn man es richtig anstellt, dann wird die Nachfrage immer weiter wachsen.

Der zweite Grund ist der, dass sich E-Sport nahezu perfekt als Breitensport eignet. Natürlich braucht man einen guten PC oder Laptop, einen reaktionsschnellen Monitor, eine Tastatur mit hoher Anschlagsverarbeitung und eine möglichst einwandfreie Maus, kurz- ein hochwertiges Setup, aber damit ist man auch schon genug vorbereitet, um in die Welt der Games zielgerichtet einzutauchen. Hat man sich ein Spiel gesucht, fängt man an zu zocken, investiert Stunden um Stunden, wird besser und besser und mit Glück und langem Atem schafft man es in die Profiliga des Sports, um international antreten zu können.

Der dritte Aspekt, der eine große Rolle spielt, ist der, dass die Spieler untereinander vernetzt sind, wie wir oberhalb schon angemerkt haben. E-Sport ist keine Nischensportart, in der man sich einsam und allein in seinen abgedunkelten Raum verzieht und sich von der Außenwelt abschottet. Zwar ist der Sport auf Profiniveau harte Arbeit und mit sehr hohem Zeitaufwand verbunden, allerdings muss man sich in Matches regelmäßig mit Teamkollegen abstimmen, aufeinander eingehen und vorausschauend agieren. E-Sport ist hochgradig sozial und erfordert viel Empathie und vorausschauendes Denken, was den Sport ja so spannend macht.

Viertens kann er überall stattfinden. Sowohl bezogen auf den Ort der Spieler als auch auf das Setting der Spielwelten ist nahezu keinerlei Grenze gesetzt, wodurch E-Sport sich auch hervorragend zur Beflügelung der eigenen Fantasie eignet. Somit zeichnet sich über die letzten Jahre ein Trend ab, der mit Sicherheit noch eine ganze Weile vorherrschen wird. Für uns Glücksspieler ist das Ganze deswegen interessant, da wir es mit echten Menschen aus dem alltäglichen Leben zu tun haben können, auf die wir wetten. Das ist doch fast schon spannender, als unnahbaren Profis.