Seite wählen

Die Erfolgsgeschichte hinter Tipico

Tipico ist uns, jedem von uns, schon einmal begegnet. Und das wahrscheinlich sogar mehr oder weniger unbewusst. Schleißlich ist die Werbung um Tipico ständig präsent.

Egal ob im Kino, während wir uns mit Kumpels in großer Runde zum Fußball gucken treffen oder über zahlreiche Plaakte, die eigentlich in fast jeder Stadt zu finden sind, ganz zu schweigen von der riesigen Menge an Wettbüros, die von der Firma betreut und betrieben werden. Wie wurde Tipico zu einem der bedeutendsten Franchises der ganzen Glücksspielindustrie?

Grundsätzlich gilt: Hinter einem guten Konzept stecken noch bessere Leute. Aus der Taufe gehoben wurde die Idee um Tipico von drei Studenten in Karlsruhe. 2004 begann das Ganze in einem sehr sehr kleinen Rahmen, was allerdings durch das kluge Geschäftsmodell des Franchising und der nahezu Echtzeitauswertung von Daten bald heranwuchs zu einem Konzept, welches heute kaum mehr Konkurrenz auf seinem Level vorzuweisen hat.

Ein Grund, der schon in den ersten Zeilen dieses Textes klar gemacht hat, warum Tipico so groß geworden ist, ist das heiß diskutierte Marketing. Werbegesicht Nummer eins bei Tipico ist Ex-Profifußballer Oliver Kahn, der schon seit Jahren für Kultstatus der Wettbüros sorgt. So wurde die Marke eng mit der Person verknüpft und es ergibt sich ein Triggereffekt. Jedes Mal, wenn man an Oliver Kahn denkt oder ihn bei seinen zahlreichen Kommentatorenjobs sieht, denkt man automatisch gleich mit an Tipico. Zusätzlich hilft der maltesische Sitz der Firma, im EU-Raum einfach und unkompliziert agieren zu können, sodass Tipico nicht nur in Deutschland, sondern auch im internationalen Raum schnell und effizient Fuß fassen konnte.

Das Franchise-System trägt allerdings auch seinen Teil dazu bei, dass Tipico wachsen konnte. Nur um euch zwischendurch ein paar Zahlen zu nennen: Tipico beschäftigt mehr als 6.000 Menschen in rund 1.100 Shops, die durch Franchise-Partner betreut werden. Davon abgesehen läuft das Onlinegeschäft parallel, um das es bei uns ja besonders geht. Die Franchisepartner sorgen also für einen Boom der Shops von Tipico, da sie Teile des Gewinns abgeben, dafür aber die Vorteile des guten Rufs der Firma genießen und dem Aufwärtstrend des Unternehmens so folgen können.

Zusätzlich können die Vorteile von Werbepartnern in der Fußbalbranche genossen werden. Egal ob der Hamburger SV oder FC Bayern München, Tipico ist selbst auf den Spielfeldern international unterwegs und erkauft sich somit indirekt Sendezeit, sowohl auf den öffentlich-rechtlichen Sendern als auch über Pay-TV wie Sky Sport oder RAN. Tipico versteht es zu wachsen, und dabei andere in die Masche mit einzubinden, sodass alle ihre Vorteile aus dem Geschäftskonzept ziehen können. Auch auf dem Onlinemarkt sind sie vertreten und können durch ihre schiere Größe und durch die höchsteffektive Auswertung von Daten aus aller Welt mit die besten Angebote und Specials der Branche des Glücksspiels bieten. Die Menge der Spieler macht es möglich und hat so einen Kreislauf in Gang gesetzt, der kaum mehr zu stoppen ist, der aber gleichzeitig viel Gutes für uns als Spieler bringt. Egal ob hohe Boni, einen exzellenten Support-Chat oder ein Websitedesign, was professionell bearbeitet und geupdated wird, Tipico bietet viel, unabhängig von Zielgruppe.