Seite wählen

Spielhallen und ihre Arbeitnehmer

Spielhallen sind, egal wie viel Erfahrung man im Glücksspiel vorweisen kann auf eine bestimmte Art und Weise immer mysteriös. Wie genau macht man dort Karriere? Wie genau kommt man an eine Stelle? Was sind die Aufgabenbereiche eines Arbeitnehmers in Spielbanken und im Igaming?

Wir haben einige Antworten für euch gesammelt, mit welchen Jobs ihr ankommen könnt.

Einer der wichtigsten Posten ist garantiert der Affiliate Manager. Über diesen Job setzt ihr euch mit Werbepartnern und Sponsoring auseinander, sorgt also dafür, dass die Spielbanken selbst mit einem Umfang an Games und Partnern arbeiten können, mit denen sie möglichst viele Kunden aquirieren. Dabei seid ihr viel unterwegs, da viele Partner im Ausland, wie beispielsweise in Großbritannien oder auf Malta sitzen und ihre Veranstaltungen und Meetings von dort aus abhalten, wenn eure Anwesenheit notwendig ist.

In Ergänzung dazu gibt es natürlich noch andere Servicepositionen. Beispielsweise könnt ihr auch als Mitarbeiter im Kundensupport euer Geld verdienen. Hier verdient ihr zwar weniger Geld, allerdings habt ihr hier auch weniger geschäftliche Verantwortung zu tragen. Spielbanken mit funktionierendem Kundenservice, der nach Möglichkeit sogar 24/7 erreichbar ist, sind immer gut besucht, da hier schnelle Hilfe bei Problemen und technischen Fehlern geleistet werden kann. Gleichzeitig seid ihr hier auch dafür verantwortlich, dass neue Kunden bei Fragen kompetent angeleitet werden. Somit seid ihr auf der anderen Seite der Kundenbetreuung tätig und habt beruflich trotzdem einige Ähnlichkeit mit dem Affiliate Manager.

Als VIP-Host seid ihr ebenfalls mit einem interessanten Profil ausgestattet. Hier betreut ihr die Kunden, die, wie der Name schon sagt, im VIP-Club angemeldet sind und hierfür regelmäßig Gebühren entrichten. Aufgrund dieser Gebühren wird ihnen eine gesonderte Betreuung gewährleistet, für die an dieser Stelle ihr zuständig seid. Dabei ist egal ob gut betuchter Gelegenheitsspieler oder Highroller mit vollen Taschen. Eure Aufgaben bestehen neben der Betreuung darin, den Spielern ein Gefühl der Wertschätzung zukommen zu lassen. Dies kann durch individuelle Boni, Merchandise, kleine und größere Geschenke oder Veranstaltungseinladungen passieren. Dafür analysiert ihr deren Spielerprofile und bewertet ihren Erfolg aus Sicht der Spielbank.

Soweit, so gut. Nun habt ihr einen Überblick über die Arten an Jobs, die direkt mit Kunden in Kontakt stehen. Gerade beim Onlineauftritt von Websites hängen aber noch einige Jobs mehr an der Entwicklung einer Onlinepräsenz. So könnt ihr unter anderem auch Stellenangebote als Entwickler, UX-Designer, Buchhalter, Übersetzer, im Marketing oder im Testerbereich eingesetzt werden. Somit unterscheiden sich Spielbanken nicht sonderlich stark von anderen Online-Businesses. Man braucht Betreuer, Menschen im Kundenservice, Fachangestellte in Finanzen und Verwaltung und Menschen im Marketing. Auch im Glücksspiel steht und fällt alles anhand von Arbeitsbedingungen, Infrastruktur, Reichweite, Kundenfreundlichkeit und fachlicher Kompetenz. Hier wäre an dieser Stelle ein neues Argument gegen den angeblich unseriösen Glücksspielbetrieb im Internet geschaffen. Websites, die Glücksspiel anbieten gehören zu einer Sammlung an normalen Geschäftsmodellen. Solche Websites entstehen nicht in Hinterzimmern ohne Licht und ohne Lüftung, sondern in großen Büros in der Stadtmitte mit einer Vielzahl an Mitarbeitern, egal ob freiberuflich oder festangestellt. Glücksspiel ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen.